Bozen

Der Lauf der Zeit

Der Bauherr

Im Laufe des Lebens ändern sich die Bedürfnisse und somit auch die Wünsche ans Wohnen.

WUNSCH NACH GROßZÜGIGKEIT

Die Raumaufteilung der, in den 1970-iger Jahren erbauten Wohnung, entsprach weder den heutigen technischen Standards noch den Bedürfnissen der Bewohner. Der Wunsch nach Großzügigkeit und Einheitlichkeit führte letztlich dazu, dass alle nicht-tragenden Wandelemente entfernt wurden. Nachdem auch alle Bodenbeläge und sämtliche Leitungen erneuert wurden, befanden wir uns in einem Rohbau!

RAUMFOLGEN

Der Bauherr hat sich für eine Raumaufteilung entschieden, in der es keine Verbindungsgänge gibt, sondern nur Raumfolgen.

Der Wohn-Essraum wird durch einen Paravent vom Eingang her gefiltert. Der Raumeindruck ist großzügig und dennoch wird nicht der gesamte Raum sofort überblickt. Spannende Raumeindrücke entstehen. Eine imposante Schrankwand teilt die Wohnung in Tages- und Nachtbereich. Vom Schlafzimmer führt ein Glasschiebeelement in das Badezimmer und in das Büro. Zusammen mit der freistehenden Trennwand zwischen Büro und Badezimmer bildet es ein durchdacht gestaltetes Raumelement. Es ermöglicht Durchblicke und schafft zugleich intime Bereiche.

UMBAU DER KÜCHE

Die relativ neue Küche wurde aus ihrer Nische entfernt und zu einer linearen Küchenfront umgebaut. Zusammen mit dem neu errichteten freistehenden Küchenblock gibt sie ein ganz neues Erscheinungsbild. Das Fenster zur Terrasse hin wurde bis zum Boden aufgebrochen und der Bodenbelag draußen fortgesetzt, so gewinnt man den Eindruck dass sich der Wohnraum draußen fortsetzt. Der Esstisch innen findet im Esstisch draußen sein Pendant, mehr Großzügigkeit entsteht.

SCHRÄNKE ALS RAUMTEILENDE ELEMENTE

Anstelle der Wände wurden Schränke als Raumteiler eingesetzt, sodass der Stauraum reduziert und der Wohnraum maximiert werden konnte.

MATERIALITÄT

Einen grundsätzlichen Beitrag zu mehr Großzügigkeit brachte der Einsatz von nur einem Bodenmaterial. Es kam eine Feinsteinzeug-Fliese in Travertin-Optik zum Einsatz. Als Fortführung und Akzentuierung des bestehenden Bücherregals aus Travertin. Diese Fliese wurde bis ins Badezimmer durchgezogen.

DATEN UND FAKTEN

Ort: Bozen Leistungen: Innenraumgestaltung und Baudurchführung Fertigstellung: März 2017

0
1234567891011